Rezepte

Lust auf Osttiroler Kiachl?

IMG_5710 Zutaten:
  • 40 dag Mehl
  • 2 dag Germ/Hefe (1/2 Würfel)
  • 3 dag Zucker
  • 2/10 Liter Milch
  • 2 Dotter
  • 2 EL Rum
  • 3 dag Butter
  • Natursalz
Tipp: ich mache immer die doppelte Menge   Zubereitung:
  1. Alle Zutaten vermengen und einen geschmeidigen Germteig bereiten
  2. Sobald der Teig die doppelte Höhe erreicht hat, den Teig in zwei Stücke teilen und je eine Rolle formen
  3. Stücke herunter schneiden und mit der Schnittfläche nach oben auf ein bemehltes Tuch geben und zugedeckt nochmals aufgehen lassen
  4. Backschmalz heiß werden lassen
  5. Die Stücke so ausziehen, dass in der Mitte nur ein dünnes Häutchen ist und am Rand eine dicke Wulst entsteht.
  6. Die obere Seite kommt zuerst ins heiße Schmalz. Damit sie schön aufgehen kann. Jede Seit hellbraun backen, dass Grübchen bleibt hell.

Tipp:

Nach Osttiroler Brauch werden die Kiachl mit Preiselbeermarmelade oder Kompott gegessen. Herrlich schmecken sie auch mit eingebrannten Sauerkraut.

Eine herrlich duftende Köstlichkeit, der niemand widerstehen kann.

Viel Freude beim Ausprobieren dieser herzhaften Osttiroler Spezialität